little inspo ♥️
•••
#shelfie #bookstagram #bookstagramgermany #bookshelf #bookshelves #sundayshelfie #inspo #inspiration #office #homeoffice #reading #book #books #bookblogger #booknerd #booklover #bookaholic #interiordesign #library #homesweethome #home #progress

little inspo ♥️ ••• #shelfie...

ein letztes, altes #shelfie aus meinem alten Zimmer 📸📚 #throwback ich freue mich schon darauf, euch Bilder von meiner neuen Wohnung zu zeigen 🤭♥️ PS: meine Bücherregale liebe ich nun umso mehr 🥰
•••
#bookstagram #bookshelf #bookshelves #sundayshelfie #reading #reader #bookblogger #blogger #harrypotter #potterhead #nerdgirl #book #books #bookaddict #booknerd #bookworm #library #bookstagramgermany #bookstagrammer #booklover #bookaholic #merchandise #merch #fangirl #fandom

ein letztes, altes #shelfie aus...

„Schön ist eigentlich alles, was wir mit Liebe betrachten.“ - Christian Morgenstern
•••
#justmarried #married #wedding #weddingvibes #congratulations #happywedding #marriage #love #family #memories #poloroid #moment #cousins #quote #quotes #quoteoftheday #relationshipgoals #goals

„Schön ist eigentlich alles, was...

Anzeige* »Ich weiß, dass das alle fragil ist. Ich glaube, dass hoffen sich lohnt. Sie schreien: wer glaubt schon an Liebe?! Und ich flüstere leise: ich schon.« 💭 #mittwochsgedanken 
•••
*Rezensionsexemplar
•••
#juliaengelmann #poetry #poetryslam #lyric #gedichte #review #goldmannverlag #bookstagram #bookblogger #bookstagramgermany #booklover #bookaholic #book #books #reading #blogger #bloggen #bookaholic #audiobook #thinking #thoughts #quote #quotes #quoteoftheday #love #hope #melancholy #poems #shelfie #bookshelf

Anzeige* »Ich weiß, dass das...

Anzeige* »Als du gegangen bist, hast du mir etwas beigebracht, von dem ich nicht wusste, dass ich es kann. Loslassen.« 💭 Ihr Lieben, ich kann es selbst gar nicht glauben, aber ich habe tatsächlich eine neue Rezension für euch! 🤯🥳 Das Lehramt spannt mich wirklich sehr ein, aber ich nutze gerade die Herbstferien wirklich sehr intensiv zum Abschalten und Entspannen ☺️💓 Und somit darf ich euch „Keine Ahnung, was für immer ist“ von @_juliaengelmann auf meinem Blog präsentieren, schaut gerne vorbei 😜💓 
•••
*Rezensionsexemplar
•••
#book #bookstagram #bookstagrammer #bookblogger #bookoftheday #booknerd  #booklove #bookworm #bookaddicted #bookaholic #bookphotography #wordpress  #instabook #instabooks #instablogger #bücher #buch #bloggen #blogger #mybookfeatures #juliaengelmann #poetry #poetryslam #sundayshelfie #bookshelf #bookshelves #shelfie #sunday

Anzeige* »Als du gegangen bist,...

Heimat. Zuhause ist da, wo meine Liebsten sind, doch diese sind weit, länderübergreifend verstreut und auch ich werde mich bald noch ein Stück mehr von ihnen entfernen. Doch ich sehne mich auch einem Neuanfang entgegen, weshalb ich mich auf das Alleinsein freue - denn allein bedeutet nicht gleich einsam. Und mit meinem Fellmonster könnte ich mich sowieso niemals einsam fühlen. 🐶♥️ Projekt „Auszug“ beginnt. 📦🚐🏡 #staytuned 
•••
#book #bookstagram #bookstagrammer #bookblogger #bookoftheday #booknerd  #booklove #bookworm #bookaddicted #bookaholic #bookphotography #wordpress  #instabook #instabooks #instablogger #bücher #buch #bloggen #blogger #mybookfeatures #moving #newchapter #home #homesweethome #mapiful #ostrava #family #map #interior

Heimat. Zuhause ist da, wo...

„Das Café am Rande der Welt – Eine Erzählung über den Sinn des Lebens“ von John Strelecky

By Posted on 3 min Lesedauer

»Man kann nicht befürchten, keine Möglichkeit mehr zu haben, etwas zu tun, wenn man es bereits getan hat […]«

Originaltitel: The Why Are You Here Café – Autor: John Strelecky – Verlagdtv (49. Auflage, 2020 – ET: 01. Februar 2007) – Genre: Erzählung/Leben – Format: Taschenbuch – Buchlänge: 128 Seiten – Preis: 8,95 € – ISBN: 978-3423209694 – Erhältlich beidtvselbst gekauft

© Paul Landerl

John Strelecky wurde 1969 in Chicago, Illinois geboren und lebt heute in Florida. Er war lange Jahre in der Wirtschaft tätig, bis ein lebensveränderndes Ereignis im Alter von 33 Jahren ihn dazu veranlasste, die Geschichte vom ›Café am Rande der Welt‹ zu erzählen. Er hatte bis zu diesem Zeitpunkt keinerlei Erfahrung als Autor. Und er hatte auch an keinen Schreibseminaren an der Universität teilgenommen.

Innerhalb eines Jahres nach Erscheinen hatte sich das Buch durch die Mundpropaganda der Leser auf dem gesamten Erdball verbreitet – es begeisterte Menschen auf jedem Kontinent, einschließlich Antarktika. Zudem errang es den ersten Platz auf der Bestsellerliste und wurde in über 30 Sprachen übersetzt.

Mittlerweile hat John weitere Bücher geschrieben, deren Botschaften Millionen von Menschen dazu ermuntern, ihr Leben nach ihrer eigenen Fasson zu gestalten. Aufgrund seines Schaffens wurde er neben Persönlichkeiten wie Oprah Winfrey, Tony Robbins und Deepak Chopra als einer der hundert inspirierendsten Menschen im Bereich Führung und persönliche Entwicklung ausgezeichnet. All dies berührt und verblüfft ihn nach wie vor. (Quelle: dtv)

Eine Nacht im »Café der Fragen« verändert das Leben

Die Fragen nach dem Sinn des Lebens führen ihn gedanklich weit weg von seiner Vorstandsetage an die Meeresküste von Hawaii. Dabei verändert sich seine Einstellung zum Leben und zu seinen Beziehungen, und er erfährt, wie viel man von einer weisen grünen Meeresschildkröte lernen kann. So gerät diese Reise letztlich zu einer Reise zum eigenen Selbst. ›Das Café am Rande der Welt‹ von John Strelecky ist ein lebendig geschriebenes, humorvolles und anrührendes Buch. (Quelle: dtv)

Das Café am Rande der Welt – ein Buch, welches weltweit in aller Munde ist, millionenfach verkauft und in unzählige Sprachen übersetzt wurde. Doch wird die Geschichte dem Hype gerecht?

Mit knapp über 100 seiten lässt sich das Buch super zwischendurch lesen oder auch dem allergrößten Lesemuffel schenken. Der Schreibstil ist alltagssprachlich und sehr verständlich. Der Handlungsverlauf ist zwar alles andere als spektakulär, aber darum geht es hierbei auch gar nicht. Im Vordergrund stehen philosophische Fragen über das eigene Leben, welche zur Reflexion anregen sollen.  Und ja, meiner Meinung nach sind das ganz nette Anregungen und die Anekdoten sind wirklich herzerwärmend, aber den Hype kann ich nicht nachvollziehen. Die Philosophie ist nichts Weltbewegendes, nichts, was wir nicht alle schon mal gehört hätten: Genieß dein Leben, leb dein Leben als wäre heute dein letzter Tag, mach Dinge, die dich glücklich machen… Die Geschichte mag zwar nochmal nett daran erinnern, ABER wenn ich ehrlich bin, hat es mich jetzt nicht weitergebracht. Wer nicht fern ab vom Realitätssinn lebt, weiß einfach, dass man eben nicht jeden Tag so leben könnte, als wäre es der letzte… denn dann würde ich den ganzen Tag lesen und mit meinem Hund knuddeln, und davon kann ich mir weder ein Dach über den Kopf, noch Hundefutter leisten. Natürlich ist das jetzt von mir komplett überspitzt formuliert und ich weiß, dass es eher als Denkstoß gedacht ist. Aber im Buch wird es einfach nur so dargestellt, als wäre das die Offenbarung schlechthin und man könnte nun ein komplett neues Weltbild erlangen. Für mich ein schöner Gedanke, aber absolut realitätsfern.

»Warum verbringen wir so viel Zeit damit, uns auf den Zeitpunkt vorzubereiten, zu dem wir tun können, was wir möchten, anstatt es einfach sofort zu tun?«

Um eine Wartezeit zu überbrücken oder als kleines, beiliegendes Geschenk kann man gerne zu Das Café am Rande der Welt greifen. Wirklich tiefgründig philosophisch, Augen öffnend oder weltbewegend ist es aber keinesfalls und somit auch meines Erachtens nicht den Hype wert.

Leseprobe


An dieser Stelle gehen liebe Grüße an Emil raus, der mit mir gemeinsam dieses Buch gelesen hat. ♥

TEILEN MIT
signature

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Keine bisherigen Kommentare.