„Der Schwarze Thron – Die Schwestern“ (Band 1) von Kendare Blake

Foto 06.05.17, 17 31 46»Drei Königinnen, dunkel, unschuldig, klein   einem Schoß entsprungen,                               können niemals Freundinnen sein.                     Drei dunkle Schwestern, jede so schön,             zwei werden verschlungen,                                 nur eine gekrönt.«

Autorin: Kendare Blake – VerlagPenhaligen (09. Mai 2017) – Format: Taschenbuch (Klappenbroschur) – Buchlänge: 448 Seiten – Preis: 14,99 € – ISBN: 978-3764531447 (*Erwerben ♥)

Über die Autorin:

Kendare Blake studierte in London Creative Writing, ehe sie ihre Leidenschaft zum Beruf machte. Die New York Times-Bestsellerautorin hat bereits mehrere Romane und Kurzgeschichten veröffentlicht, darunter die düstere Fantasy-Saga »Der Schwarze Thron«. Kendare Blake wurde in Südkorea geboren und lebt heute in Kent, Washington. Die Tierliebhaberin liebt es zu reisen, Schokolade zu essen und bei »Final Fantasy« zu cheaten. (Quelle)

Klappentext:

Düster und unglaublich fantasievoll: Die Fantasy-Entdeckung aus den USA!

Sie sind Schwestern. Sie sind Drillinge, die Töchter der Königin. Jede von ihnen hat das Recht auf den Thron des Inselreichs Fennbirn, aber nur eine wird ihn besteigen können. Mirabella, Katharine und Arsinoe wurden mit verschiedenen magischen Talenten geboren — doch nur, wer diese auch beherrscht, kann die anderen Schwestern besiegen und die Herrschaft antreten. Vorher aber müssen sie ein grausames Ritual bestehen. Es ist ein Kampf um Leben und Tod — er beginnt in der Nacht ihres sechzehnten Geburtstages … (Quelle)

Meine Meinung:

Foto 06.05.17, 17 34 32Als Kinder werden die Schwestern Mirabella, Katharine und Arsinoe getrennt, wachsen an unterschiedlichen Orten auf, nur damit sie an ihren 16. Geburtstag gegeneinander antreten dürfen. Es geht um dem Kampf der Krone und nur eine kann lebend gewinnen. Jede der Schwestern hat eine andere magische Gabe, wobei diese sehr interessant und spannend sind. Sie unterscheiden sich in Giftmischerin, Elementwandlerin und Naturbegabte. Es ist aufregend mehr über die Magie zu erfahren und die Schwestern bei ihrem Umgang damit zu begleiten.

»Königinnen dürfen ihre Schwestern nicht lieben.« 

Ich entdeckte in allen Schwestern sympathische Aspekte, aber natürlich habe ich mir eine Favoritin gewählt. Gemeinsam mit ihr fieberte ich dem Ende entgegen. Doch auch die Geschehnisse drum herum, die vielen Intrigen sind sehr spannend, während sie sich zunehmend immer weiter verflechten. Natürlich wird spekuliert, wer die Krone erobern wird, doch das Ende hat mich wirklich sehr überrascht, auch wenn nicht alles geklärt wird, da noch ein zweiter Band erscheint.

Die Perspektiven werden abwechselnd aus den verschiedenen Orten wiedergegeben. Jeder Ort steht stellvertretend für eine Schwester, aber auch die Nebencharaktere werden beleuchtet. Somit gibt der allwissende Erzähler gute Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Haupt- und Nebencharaktere. Allerdings hatte ich anfangs immer Einstiegsprobleme in die jeweiligen Kapitel, da viele Handlungsstränge parallel laufen, sodass ich immer etwas Eingewöhnungszeit benötigte. Die Karte hilft als Orientierung ganz gut, wobei ich eher noch eine Übersicht und Zugehörigkeit der Charaktere gebraucht hätte.

Zu dem Buch gibt es sehr viele Pressestimmen. Einige behaupten, es wäre brutal und gruselig, dem ich absolut nicht zustimmen kann. Wer hier Ähnlichkeiten zu Game of Thrones sucht, ist hiermit falsch bedient, da es nicht mal ansatzweise so gewalttätig und grausam ist. Es passt eher zu Fans von Victoria Ayevards „Die Rote Königin“, womit ich einer anderen Pressestimme zustimme.

Bewertung:

DSC_0994Die Geschichte hat super viel potential und ist auch gut umgesetzt worden, aber mir hätte eine detailliertere Darstellung der Umgebung und Geschichte gut gefallen. Wegen der Pressestimmen habe ich etwas mehr Gewalt und Pep erwartet, was mir gefehlt hat. Der Fortsetzung fiebere ich dennoch entgegen! Ich vergebe die Note 2. Wie immer verlinke ich euch eine Leseprobe. Viel Spaß damit! Eine Empfehlung ist es auf jeden Fall. 🙂

Pssst… Über eine Verfilmung wird bereits gemunkelt, da die Filmrechte verkauft wurden. Eine Verfilmung befürworte ich sehr. 😉

Wem meine Rezension nicht reicht und lieber einen Einblick von der Autorin höchstpersönlich bekommen möchte, kann sich gerne folgendes Video anschauen: (Quelle)

Lieber Penhaligon Verlag, ich danke euch sehr für die Zusendung des Rezensionsexemplars! Ich kann die Fortsetzung kaum abwarten. 🙂 Meine Meinung bleibt natürlich unverfälscht. ♥

Zum Schluss möchte ich euch gerne noch weitere Rezensionen verlinken, damit ihr einen umfangreicheren Einblick bekommen könnt.

alues_buecherparadies

buchpanda

booksaremybestfriends


* Dieser Link ist bei dem Amazon Affiliate Partnerprogramm mit meinem Profil hinterlegt. Falls das Produkt über diesen Link gekauft werden sollte, werde ich zu einem kleinen Teil an dem Gewinn beteiligt. Somit könnt ihr mich und meinen Blog unterstützen, wobei ich euch natürlich auch rate, unsere kleinen geliebten Buchläden nicht aussterben zu lassen. ♥

No Comments

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.