„Die Krone der Dunkelheit – Magieflimmern (Band 2)“ von Laura Kneidl

By Posted on 3 min Lesedauer

»Wir wollen dich nicht zwingen, aber wir werden es tun, wenn es sein muss […] Dein Volk erwartet von dir, angeführt und angeleitet zu werden. Ihr Leben liegt in deiner Hand […] Und es ist nun an der Zeit, dass du dich benimmst wie eine zukünftige Königin.«

Originalausgabe – Autorin: Laura Kneidl – VerlagPiper (02. September 2019) – Genre: Fantasy – Format: Paperback (Klappenbrochschur) – Buchlänge: 608 Seiten – Preis: 15,00 € – ISBN: 978-3492705271 – Erhältlich bei*AmazonPiper**Rezensionsexemplar

© Larissa Kneidl

Laura Kneidl, 1990 in Erlangen geboren, begann 2009 an ihrem ersten Roman zu arbeiten. Seitdem schreibt sie u.a. über die große Liebe und phantastische Welten und hat bereits sehr erfolgreich in verschiedenen Genres veröffentlicht. Ihre New-Adult-Reihe „Berühre mich. Nicht.“ stürmte die SPIEGEL-Bestsellerliste, der zweite Band schaffte es auf Platz 1! Mit „Die Krone der Dunkelheit“ legt die Autorin bei Piper eine groß­artige High-Fantasy-Reihe vor. Laura Kneidl lebt in Leipzig, wo ihre Wohnung einer Bibliothek ähnelt. Sie ist auf Instagram aktiv und tauscht sich dort gerne mit ihren Lesern aus. (Quelle: Piper)


Achtung: Es folgt eine Rezension zum zweiten Band der Reihe. Meine Rezension zum ersten Band findet ihr hier:

„Die Krone der Dunkelheit“ (Band 1) von Laura Kneidl

Freya kennt die Wahrheit. Sie hat herausgefunden, was mit ihrem Bruder im Land der Fae geschehen ist, und nun bleibt für sie nur noch eines zu tun: Sie muss nach Thobria zurückkehren und sich ihrem Schicksal als zukünftige Königin stellen. Doch der Hof ist ein goldener Käfig voller Regeln und Verbote, dabei will Freya nichts sehnlicher als Magie wirken und Larkin finden, der als gesuchter Verbrecher noch immer auf der Flucht vor dem König ist. Zeitgleich ziehen die geplatzte Krönung und das gescheiterte Attentat auf den jungen Fae-Prinzen Kheeran immer gravierendere Folgen nach sich. Unruhen brechen unter den Unseelie aus und womöglich findet diese Bedrohung schon bald einen Weg in das Reich der Menschen. (Quelle: Piper)

Endlich ging es für mich zurück nach Lavarus. Nachdem ich den ersten Band regelrecht verschlungen hatte, ist es beim zweiten Band nicht anders gewesen. Magieflimmern schließt nahtlos an den bisherigen Geschehnissen an und ich hatte keine Probleme damit, mich erstmal wieder zurechtfinden zu müssen. Laura Kneidl hat ein Händchen dafür, den Einstieg so zu konstruieren, dass man sich sofort wieder in die Geschichte verlieren kann.

Die Geschichte wird wieder sehr vielseitig erzählt. Freya, Ceylan, Kheeran, Leigh, Larkin, Weylin – sie alle zeigen uns ihre Sicht der Dinge, was ich besonders abwechslungsreich finde. Einerseits bekommt man somit einen guten Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt der einzelnen Charaktere und andererseits werden somit einzelne Situationen schön aus mehreren Perspektiven beleuchtet. Oftmals wurde meine Neugier dadurch auf die Folter gespannt, dass es gerade zu einer spannenden oder brenzligen Situation kam und dann erstmal die Perspektive und somit auch der Schauplatz gewechselt wurde. Ich wurde gut unterhalten und zum Weiterlesen angespornt, sodass die knapp 600 Seiten schnell gelesen waren.

Ich mag das Setting sehr gerne und finde es besonders toll, dass es um Magie, Monster, Königreiche und Liebe geht, wobei mir das Surreale diesmal leider etwas zu kurz kam. Rückblickend ist von der Handlung her gar nicht mal so viel passiert, sodass das Buch stark als Bindeglied für den nachfolgenden Band fungiert. Der Schreibstil ist hervorragend. Die Autorin ist sehr wortgewandt und beschreibt bildhaft.

Erneut konnte mich Laura Kneidl mit ihrer Geschichte aus Lavarus überzeugen. Ich habe den zweiten Band gerne gelesen und kann ihn guten Gewissens weiterempfehlen.

Leseprobe

Im Rahmen einer Bloggeraktion habe ich noch einen gesonderten, kreativen Blogbeitrag zu Die Krone der Dunkelheit verfasst. Schaut auch gerne hier vorbei. (:

Mein Leben in Lavarus – Bloggeraktion zu „Die Krone der Dunkelkeit – Magieflimmern“ von Laura Kneidl

*Dieser Link ist bei dem Amazon Affiliate Partnerprogramm mit meinem Profil hinterlegt. Falls das Produkt über diesen Link gekauft werden sollte, werde ich zu einem kleinen Teil an dem Gewinn beteiligt. Der Kaufpreis bleibt für euch derselbe. Somit könnt ihr mich und meinen Blog unterstützen, wobei ich euch natürlich auch rate, unsere kleinen geliebten Buchläden nicht aussterben zu lassen. ♥

**An dieser Stelle möchte ich mich beim Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken! Meine Meinung bleibt dennoch stets ehrlich und unverfälscht, versprochen.


TEILEN MIT
signature

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Keine bisherigen Kommentare.