„Die Perfekten“ von Caroline Brinkmann

»Eine neue Arbeitsstelle, ein neues Zuhause, ein neues Leben erwartet euch. Euer Erbgut ist euer Wert, er ist euer Beitrag für die Gesellschaft.«  

Autorin: Caroline Brinkmann – Verlagone (25. August 2017) – Format: Hardcover – Buchlänge: 605 Seiten – Preis: 18,00 € – ISBN: 978-3846600498 (*Erwerben ♥) – Empfohlene Altersstufe: ab 14 Jahren

Über die Autorin:

Caroline Brinkmann wurde 1987 im hohen Norden geboren, studierte in Göttingen Humanmedizin, ist heute als Ärztin tätig und schreibt, wann immer sie Zeit dafür findet. 2013 gründete sie das Tintenfeder-Autorenportal, das angehende Schriftsteller über die Verlagsbranche aufklärt. Die Perfekten ist der erste Roman der Autorin, der im ONE-Programm erscheint. (Quelle)

Klappentext:

Rain ist ein Ghost. Sie lebt außerhalb des Systems. Seit ihrer Geburt ist sie auf der Flucht vor den Gesegneten, einer perfekten Weiterentwicklung der Menschen, die mit eiserner Hand regieren und das Volk unterdrücken. Rain weigert sich jedoch, sich ein Leben lang zu verstecken, und begeht einen fatalen Fehler. Sie bricht die wichtigste Regel der Ghosts: Vertraue niemandem! (Quelle)

Meine Meinung:

Foto 30.08.17, 17 46 44In letzter Zeit bin ich ein großer Dystopien-Fan geworden. Ich finde es immer wieder spannend zu lesen, was für eine Welt mit welchen Gesetzen und Moralvorstellungen geschaffen wurde. Auch diesmal klang es wieder vielversprechend zu werden. Das System in Die Perfekten ist sehr interessant, da hier die Gene ausschlaggebend für die Lebensweise sind. Die Welt ist zum größten Teil dreckig und verpestet, was eine düstere Untergangsstimmung projiziert. Neben dem Gesellschaftssystem gibt es noch viele weitere Aspekte, welche das Werk gesellschaftskritisch machen und dem Leser zum Nachdenken anregen. Bisher klingt es tatsächlich nach einer perfekten Dystopie, doch leider scheitert es an der Umsetzung.

Die Handlung verläuft ziemlich holprig, zwischendurch fehlt einfach was oder die Geschichte stagniert zu sehr. Die Perspektiven der Protagonisten Rain (Außenseiterin) und Lark (mit Potential für eine gute Stellung im System) wechseln sich mitten in den Kapiteln ab, sodass der Lesefluss, die Dynamik und das Geschehen ständig ungünstig unterbrochen wird. Bedauerlicherweise konnte ich mit keiner der Charaktere warm werden. Rain verhält sich meiner Meinung nach oft wie eine kindliche, trotzige 12-jährige, welche keine Sympathie bei mir gewinnen konnte. Lark ist eigentlich zu bedauern, aber auch er ließ mich gefühlsmäßig kalt. Vom Schreibstil her wird viel mit kleinen Symbolen gearbeitet, welche ich insgesamt als wenig kreativ erachte. Nichtsdestotrotz lässt sich der Stil gut und einfach lesen.

»Für die, die wir lieben, werden wir zu Monstern.«

Fazit:

Foto 30.08.17, 17 10 31Die Idee hat durchaus großes Potential, doch die Umsetzung konnte mich leider nicht überzeugen. Die Charaktere fanden keinen Platz in meinem Herzen, sodass ich eher teilnahmslos das Geschehen verfolgte. Da es mich dennoch zum Nachdenken angeregt hat, was ich bei Büchern besonders schätze, vergebe ich noch die Note 3-4. Mit der Leseprobe könnte ihr euch gerne selbst einen Eindruck verschaffen. ♥

Ich bedanke mich herzlich beim one Verlag für die Zusendung des Rezensionsexemplars. Meine Meinung bleibt dennoch unverfälscht! ♥

Auf der Verlagsseite habe ich ein kurzes Interview mit der Autorin gefunden. Das vollständige Interview findet ihr hier: INTERVIEW MIT CAROLINE BRINKMANN ZU IHREM NEUEN ROMAN „DIE PERFEKTEN“ | 02.08.2017

Wie lautet Ihr liebster Satz aus dem Buch?

„Nicht die Gene machen einen Menschen perfekt, sondern sein Wesen. Und das sieht man ihnen nicht an.“


*Dieser Link ist bei dem Amazon Affiliate Partnerprogramm mit meinem Profil hinterlegt. Falls das Produkt über diesen Link gekauft werden sollte, werde ich zu einem kleinen Teil an dem Gewinn beteiligt. Ihr bezahlt selbstverständlich nicht mehr als sonst für das Produkt. Allerdings könnt ihr somit mich und meinen Blog unterstützen, wobei ich euch natürlich auch rate, unsere kleinen geliebten Buchläden nicht aussterben zu lassen. ♥

No Comments

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.