„Fuchs und Feuer – Die dunkelsten Sterne des Himmels“ (Band 1) von Heather Fawcett

»River Shara war der mächtigste Mann am kaiserlichen Hof und der Held so vieler Geschichten, die man sich am Feuer erzählte, dass es manchmal kaum vorstellbar war, dass er wirklich existierte.«

Originaltitel: Even the darkest stars – Autorin: Heather Fawcett – VerlagDressler (März 2018) – Genre: Jugendbuch/Fantasy – Altersempfehlung: ab 14 Jahren – Format: gebundene Ausgabe – Buchlänge: 444 Seiten – Preis: 20,00 € – ISBN: 978-3791500720 – Erhältlich bei*Amazon / Oetinger – **Rezensionsexemplar

Heather Fawcett hat schon als Archäologin, als technische Redakteurin für Luft- und Raumfahrt und als Backstage Assistenz bei einem Shakespeare-Festival gearbeitet. In ihrer Freizeit liest sie gern, sie wandert, liest, isst Eis und liest dann noch ein bisschen weiter. „Fuchs und Feuer“ ist ihr erstes Buch. Mehr Informationen unter: www.heatherfawcettbooks.com (Quelle: Oetinger)

Schwindelerregend: Liebe und Verrat auf dem magischen Dach der Welt. Kamzin ist glücklich, als sie der charismatische Entdecker River Shara zur Führerin auf den Mount Raksha auswählt. Sie weiß um die Gefahren der Expedition, doch nichts hätte sie darauf vorbereiten können, dass sich der Berg mit allen Mächten wehrt, mit eiskalten Naturgewalten und teuflischen Feuerdämonen. Am Gipfel ihrer Träume angelangt, erkennt Kamzin, dass Verrat die tödlichste Gefahr von allen ist. (Quelle: Oetinger)

In dieser Geschichte reisen wir in ein Zeitalter, welches die Jagd- und Sammlerkultur widerspiegelt. Die Menschen leben unter der Regierung eines Kaisers in Stämmen, wo der Dorfälteste die wichtigsten Entscheidungen trifft. Daneben gibt es auch den einen oder anderen Schamanen, der mit seinen magischen Kräften dem Dorf tatkräftig zur Seite steht. Und dann gibt es noch namenhafte Entdecker, wie beispielsweise River Shara, welche auf abenteuerliche, aber auch gefährliche Expeditionen ausgesandt werden. Das Setting trifft nicht so ganz meinen Geschmack. Dazu lässt der Handlungsverlauf zunächst auch etwas zu wünschen übrig. Eigentlich besteht die ganze Handlung darin, dass die Protagonistin Kamzin den Entdecker River bei seiner Expedition auf einen Berg begleitet. Das war’s dann auch. Es wird viel über die Reise an sich gesprochen, über die bibbernde Kälte auf dem Berg und den waghalsigen Hindernissen auf ihm. Ich habe echt überlegt das Buch abzubrechen, weil ich nach den ersten 150 Seiten einfach nicht damit warm damit werden wollte. Leider war ich echt unmotiviert es weiterzulesen. Doch auch wenn die Kälte mit dem Aufstieg auf den Berg immer weiter zu steigen schien, fing bei mir das Eis langsam an zu brechen.

Zunächst schloss ich langsam Kamzin immer mehr ins Herz. Die Protagonistin ist erfrischend ehrlich zu sich selbst, hat eine ordentliche Portion Mut, einen gewaltigen Kampfgeist und setzt sich entschlossen für ihre Prinzipien ein. Ein wundervolles Mädchen! Ab einem gewissen Punkt stieg meine Neugier und mein Interesse dafür, was sie wohl so alles auf ihrer Expedition erleben wird. Die Reise ist an vielen Stellen ziemlich brenzlig, nicht für alle Teilnehmer wird sie von Erfolg gekennzeichnet sein. Welchen Gefahren wird wohl Kamzin begegenen und welche lauern in ihrer eignen Truppe? Gerade die zweite Hälfte des Buches wurde sehr spannend für mich, sodass ich sehnsüchtig das Ende erwartete. Ich muss an dieser Stelle auch sagen, dass ich vorher gar nicht wusste, dass es mehrere Bände geben wird und mich kein finales Ende erwarten würde.^^

Fuchs und Feuer ist ein Paradebeispiel dafür, dass man Bücher keineswegs frühzeitig abbrechen sollte. Auch wenn mir das Buch anfangs nicht zusagen konnte und das Setting nach wie vor nicht meins ist, habe ich dennoch Gefallen an der Geschichte gefunden, was mich selbst sehr überrascht hat. Ich denke, dieses Buch gehört stark in die Kategorie Geschmacksfrage. Wenn ihr mit dem Setting mehr anfangen könnt als ich, wird es euch sicherlich mehr gefallen.

Leseprobe


*Dieser Link ist bei dem Amazon Affiliate Partnerprogramm mit meinem Profil hinterlegt. Falls das Produkt über diesen Link gekauft werden sollte, werde ich zu einem kleinen Teil an dem Gewinn beteiligt. Der Kaufpreis bleibt für euch derselbe. Somit könnt ihr mich und meinen Blog unterstützen, wobei ich euch natürlich auch rate, unsere kleinen geliebten Buchläden nicht aussterben zu lassen. ♥

**An dieser Stelle möchte ich mich beim Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken! Meine Meinung bleibt dennoch stets ehrlich und unverfälscht, versprochen.


 

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.