„Hello Sunshine“ von Laura Dave (#Anzeige – Hello Sunshine-Kampagne)

»Alles, was ich die letzten Jahre gemacht hatte, diente der Inszenierung: Fotos durchsieben; nach dem optimalen Satz oder Zitat suchen; den perfekten Augenblick einfangen, den ich angeblich erlebte. Immer noch ein bisschen glatter, noch aufregender, noch fototauglicher…«

#Anzeige: Diese Rezension ist in Zusammenhang mit der Hello Sunshine-Kampagne veröffentlicht worden. Natürlich beeinflusst dies keineswegs meine Rezension, sodass ich wie gewohnt stets unverfälscht und ehrlich schreibe. ♥


Buchdetails:

Originaltitel: Hello Sunshine – Autorin: Laura Dave – Verlagblanvalet (16. April 2018) – Genre: Roman – Format: Kindle Editon (auch als Taschenbuch erhältlich) – Buchlänge: 384 Seiten – Preis: 8,99 € – ASIN: B01G1WGZZ4 – Erwerben*Amazon / Blanvalet

Über die Autorin:

Laura Dave hat bereits einige international erfolgreiche Romane veröffentlicht. Darüber hinaus schreibt sie für namhafte Zeitungen und Magazine, wie zum Beispiel The New York TimesOprah Magazine und GlamourCosmopolitan kürte sie zur »Witzigsten und furchtlosesten Erzählerin des Jahres«. Hello Sunshine ist nach Ein wunderbares Jahr Laura Daves zweiter Roman in deutscher Sprache. (Quelle: Blanvalet) Weitere Informationen findet ihr auf Daves englischsprachiger Homepage. ♥

Klappentext:

Wenn dein Leben absolut perfekt ist – ist es dann nicht Zeit, etwas Neues zu wagen?

Sunshine MacKenzie lebt ihren Traum! Mit ihrer YouTube-Kochshow und ihren Lifestyle-Büchern begeistert sie Millionen von Fans. Sie ist einfach die Person, mit der jeder gern befreundet wäre. Noch dazu hat sie ihren Traummann geheiratet, den Architekten Danny, der ihr treu bei allem zur Seite steht. Alles scheint perfekt, bis ausgerechnet an ihrem fünfunddreißigsten Geburtstag herauskommt, dass die hochgelobten Rezepte aus der Show gar nicht von ihr sind. Die Fans sind empört, und Sunshine sieht nur einen Ausweg: Sie verlässt New York, um in einem kleinen Küstenstädtchen noch einmal von vorn zu beginnen … (Quelle: Blanvalet)

Meine Meinung:

DSC_1830Als Bloggerin bewege ich mich selbst viel im Social-Media-Bereich herum. Ich lasse mich gerne von schönen Posts berieseln, schaue fantastisch geschnittene Videos an und verfolge gebannt das beeindruckende Leben vieler Menschen. Doch was daran, ist wirklich echt? Was steckt wirklich hinter der glanzvollen Fassade? Die Geschichte von Sunshine MacKenzie nimmt uns Leser mit hinter die Kulissen.

Sunshine MacKenzie darf nicht nur den glorreichen Aufstieg als erfolgreicher Internetstar erleben, sondern auch den bitteren Fall. Sunny ist keineswegs perfekt, sie hat ihre Ecken und Kanten, was sie unglaublich sympathisch macht. Trotz moralischer Fehltritte, die von der Gesellschaft als skandalös betitel werden, konnte sie durch ihre Authentizität und Menschlichkeit meine Empathie gewinnen. Für den Blick hinter din glänzenden Kulissen eignet sich die Protagonistin perfekt.

In der Geschichte wird ein äußerst wichtiges Thema angesprochen – der Umgang mit der Social-Media-Welt. Wie heißt es so schön: „Nicht alles was glänzt, ist gold.“ Die öffentliche (Selbst-)darstellung wird hier auf humorvolle und unterhaltende Weise kritisch betrachtet. Zu schnell wird vergessen, wie angreifbar wir im Internet doch sind und welchen Einfluss unser öffentlicher Werdegang letztendlich auf unser Privatleben haben kann. Wie der Klappentext bereits vermuten lässt, geht es hier viel um das Essen und Kochen. Immer wieder werden Zutaten, Rezepte oder das Zubereiten von Gerichten erwähnt, was natürlich perfekt zur Geschichte passt, aber für den einen oder anderen Leser zu viel sein könnte. Mich hat es allerdings nicht gestört, ich habe davon lediglich Hunger bekommen. ^^

Die Nebencharaktere fügen sich sehr gut in das Geschehen ein und tragen alle ihren entscheidenden Teil bei. Richtig warm wurde ich mit ihnen nicht, da sie eher funktionell in der Geschichte agieren. Die kleine Sammy dagegen ist ein herzliches Goldstück, von der wir noch viel lernen können! ♥

Der Schreibstil ist luftig-leicht und lässt sich angenehm lesen. Er ist nicht anspruchsvoll, lässt einen schnell über die Seiten gleiten und eignet sich gut für die Unterhaltungsliteratur.

Fazit:

DSC_1827Die Geschichte von Sunshine MacKenzie ist unterhaltend und regt zum Nachdenken an. Gepaart mit der humorvollen, authentischen Protagonistin wurde ich amüsant unterhalten. Ich empfehle euch das Buch gerne für Zwischendurch weiter und vergebe dafür die Note 2. Eine Leseprobe gibt es diesmal noch nicht, ich werde sie euch nachträglich einfügen.

Abschließend möchte ich mich natürlich herzlich beim Blanvalet Verlag dafür bedanken, dass ich an der Hello Sunshine-Kampagne teilnehmen durfte und mir dafür ein Rezensionsexemplar bereitgestellt wurde. Ich wiederhole gerne, das dies keinerlei Einfluss auf die Aufrichtigkeit meiner Rezension genommen hat. ♥


*Dieser Link ist bei dem Amazon Affiliate Partnerprogramm mit meinem Profil hinterlegt. Falls das Produkt über diesen Link gekauft werden sollte, werde ich zu einem kleinen Teil an dem Gewinn beteiligt. Somit könnt ihr mich und meinen Blog unterstützen, wobei ich euch natürlich auch rate, unsere kleinen geliebten Buchläden nicht aussterben zu lassen. ♥

No Comments

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.