„Magic Academy – Das erste Jahr“ (Band 1) von Rachel E. Carter

»Es war gefährlich, und bis zum heutigen Tage hätte ich nie wieder ernsthaft darüber nachgedacht, es zu versuchen … aber jetzt … jetzt hatte ich nichts mehr zu verlieren.«

Originaltitel:  The Black Mage #1-First Year – Autorin: Rachel E. Carter – Verlagcbj Jugendbücher (12. März 2018) – Genre: Fantasy/Jugendbuch – Altersempfehlung: ab 14 Jahren – Format: Taschenbuch – Buchlänge: 416 Seiten – Preis: 9,99 € – ISBN: 978-3-570-31170-7 – Erhältlich bei*Amazon / cbj – **Rezensionsexemplar

Rachel E. Carter ist die USA-Today-Bestsellerautorin der Fantasy-Jugendbuchserie Magic Academy über Magie, Machtkämpfe und eine große Liebe. Kaffee zu horten gehört zu ihren Leidenschaften, ebenso wie böse Jungs und Helden vom Typus Mr Darcy. (Quelle: cbj)

In einer Welt voller Magie und Rivalen traue nur dir selbst!

Die 15-jährige Ryiah kommt mit ihrem Zwillingsbruder an die Akademie. Die berüchtigtste Ausbildungsstätte ihres Reichs, an der nur die besten Schüler aufgenommen werden. Nur fünfzehn der Neuankömmlinge werden die Ausbildung antreten dürfen. Der Wettkampf um die begehrten Plätze ist hart und die Rivalität groß. Vor allem, als Ry Prinz Darren näher kommt, macht sie sich Feinde. Wird sie trotz aller Widerstände gut genug sein und ihren Platz an der Akademie behaupten? (Quelle: cbj)

Dieses Buch hat zu unrecht so lange auf meinem SuB geschlummert, denn es ist einfach ein tolles Jugendbuch. Die Geschichte beginnt sofort spannend mit einer lebensbedrohlichen Verfolgung. Ryiah und ihr Bruder Alex sind auf den Weg zur Akademie und auch wenn der Weg dorthin bereits einige Gefahren birgt, ist die Ausbildungsstätte noch unzählige Male grausamer. Hier kämpfen Jugendliche mit magischen Fähigkeiten im bitteren Konkurrenzkampf um die Ausbildung zum Magier – nur die Besten der Besten kriegen einen begehrten Platz. Zum Unterricht gehören Alchemie, Kräuterkunde, Kampfkunst, ein knallhartes Sportprogramm, oh ja, eine Ausbildung zum Magier ist gar nicht so einfach. Mir hat es Spaß gemacht, Ryiah bei ihrem straffen Unterrichtsplan zu begleiten und natürlich mit ihr mitzufiebern, ob sie und ihre Freunde einen Platz an der Akademie ergattern werden. Gerade die Entwicklung ihrer Fähigkeiten stehen im Vordergrund der Geschichte, welche ich sehr interessiert verfolgt habe.

Das Setting erinnert ans Mittelalter, was ich generell sehr gerne mag. Ich finde es einfach idyllischer mit Schwertern zu kämpfen und auf Pferden zu reisen. Der jugendliche Sprachstil lässt sich locker und einfach lesen. Die Charaktere spiegeln ihr Alter gut wider und ich finde die Altersempfehlung angemessen. Ich habe mich ein wenig in meine Schulzeit zurückversetzt gefühlt. ^^

Mit der Geschichte wurde natürlich nicht das Rad neu erfunden und ich hatte auch nicht allzu hohe Erwartungen, aber ich habe gerne darin geschmökert. Als Jugendbuch auf jeden Fall zu empfehlen. Den zweiten Band werde ich definitiv auch lesen.

Leseprobe


*Dieser Link ist bei dem Amazon Affiliate Partnerprogramm mit meinem Profil hinterlegt. Falls das Produkt über diesen Link gekauft werden sollte, werde ich zu einem kleinen Teil an dem Gewinn beteiligt. Der Kaufpreis bleibt für euch derselbe. Somit könnt ihr mich und meinen Blog unterstützen, wobei ich euch natürlich auch rate, unsere kleinen geliebten Buchläden nicht aussterben zu lassen. ♥

**An dieser Stelle möchte ich mich beim Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken! Meine Meinung bleibt dennoch stets ehrlich und unverfälscht, versprochen.


Für welchen Ausbildungszweig würdet ihr euch entscheiden? Krieger, Alchemist oder Heiler?

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.