„Obsidian – Schattendunkel“ (Band 1) von Jennifer L. Armentrout

Er schien mit sich zu kämpfen, wie viel er mir sagen sollte, und ich war mir ziemlich sicher, dass es mir, was auch immer es wäre, nicht gefallen würde …

Buchdetails:

Originaltitel: Obsidian (A Lux Novel) – Autorin: Jennifer L. Armentrout – VerlagCarlsen (25. April 2014) – Format: gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag – Buchlänge: 400 Seiten – Preis: 18,99 € – ISBN: 978-3551583314 (*Erwerben ♥) – Empfohlene Altersstufe: ab 14 Jahren

Über die Autorin:

Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund Loki in West Virginia. Schon im Matheunterricht schrieb sie Kurzgeschichten, was ihre miserablen Zensuren erklärt. Wenn sie heute nicht gerade mit Schreiben beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Mit ihren romantischen Geschichten stürmt sie in den USA – und in Deutschland – immer wieder die Bestsellerlisten. (Quelle)

Klappentext:

Als Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In dem kleinen Nest kommt sie anfangs nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln, und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber unfassbar unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau dieser Junge, dem sie von nun an aus dem Weg zu gehen versucht, ihrem Schicksal eine ganz andere Wendung geben wird … (Quelle)

Einen Buchtrailer gibt es ebenfalls:

Meine Meinung:

DSC_0770Als Buchbloggerin ist mir die 17-jährige Katy sofort ans Herz gewachsen. Immer wieder tauchen kurze Passagen auf, wo sie aus ihrem Bloggeralltag berichtet, was mein Herz erwärmte. Katy ist super sympathisch und lädt gut zum Mitfühlen ein, wobei sie zwischendurch auch etwas zu naiv auftritt. Daemon dagegen ist ein klassischer Bad Boy, wie er im Buche steht. ^^ Dabei hat die Autorin ihn einfach herzzerreißend authentisch dargestellt. Einerseits verliebte ich mich in Daemon, er ließ mein Herz schmelzen, während ich ihn andererseits einfach nur ohrfeigen wollte. 😀 ♥

Nach langer Zeit war dieses Buch mal wieder eines, welches ich weder aus den Händen legen konnte noch weiterlesen wollte, damit es nicht endet. Es ist ein wahrlicher Lesegenuss, ich konnte mich richtig gut in die Geschichte und die Protagonistin hineinversetzen und mitfühlen. Als Fantasy-Liebhaberin war es für mich auch mal etwas erfrischend Neues als die klassischen Werwölfe, Vampire, Hexen etc. Allerdings weist die Geschichte einen Hauch an Parallen zur Bis(s)-Reihe auf, welche ich aber nicht störend, sondern gut finde. Dafür wurde mir aber das typische Katz-und-Maus-Spiel etwas in die Länge gezogen.

Der Schreibstil ist einfach unglaublich toll! Ich konnte das Buch gut verschlingen und hatte es bereits nach kurzer Zeit durchgesuchtet. Es hat mir viel Freude bereitet, dieses Buch zu lesen. Bei dem humorvollen Stil entglitt mir nicht nur ein Lachen. 🙂

Fazit:

DSC_0788Nach langer Zeit habe ich mich wieder bedingungslos in ein Buch verliebt. Trotz klitzekleiner Mankos kann ich euch das Buch wärmstens empfehlen! Ich bereue es nämlich, dieses Buch so lange auf meinem SuB verstauben lassen zu haben. ^^ Die Geschichte verdient die Note 1. Eine Leseprobe gibt es diesmal auf der Homepage von Carlsen. ♥

Welcher Bookish-Crush hat euch zuletzt ordentlich den Kopf verdreht? 😉 ♥ Hinterlasst gerne einen Kommentar.

*Dieser Link ist bei dem Amazon Affiliate Partnerprogramm mit meinem Profil hinterlegt. Falls das Produkt über diesen Link gekauft werden sollte, werde ich zu einem kleinen Teil an dem Gewinn beteiligt. Ihr bezahlt selbstverständlich nicht mehr als sonst für das Produkt. Allerdings könnt ihr somit mich und meinen Blog unterstützen, wobei ich euch natürlich auch rate, unsere kleinen geliebten Buchläden nicht aussterben zu lassen. ♥

No Comments

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.