„Rebellin der tausend Sterne“ (Band 2) von Rhoda Belleza

»Sie würde immer auf der Flucht sein, eine einzige, ausgedehnte Lüge leben. Sie würde nie frei sein. Es sei denn… Es sei denn, sie könnte alle anderen verwandeln, damit sie sich nicht an ihr Gesicht erinnerten.«

Originaltitel: Dominion Band 2 – Autorin: Rhoda Belleza – Verlagcbj Jugendbuch (25. Juni 2018) – Genre: Science Fiction – Altersempfehlung: ab 14 Jahren – Format: Paperback (Klappenbroschur) – Buchlänge: 416 Seiten – Preis: 15,00 € – ISBN: 978-3570164754 – Erhältlich bei*Amazon / cbj – **Rezensionsexemplar

Rhoda Belleza wuchs in Los Angeles auf, wo sie viel X-Files-Fanfiction schrieb und haufenweise Avocados vertilgte. Sie arbeitet als Lektorin für Kinder- und Jugendbücher in einem Verlag. Wenn sie nicht schreibt, guckt sie leidenschaftlich Nail-Art-Tutorials und Kung-Fu-Filme oder näht alles Mögliche zusammen, um es hinterher als Kleidung auszugeben. Wenn sie hingegen schreibt, dann in ihrem sonnigen Apartment in Brooklyn, das vollgestopft ist mit zu vielen Fahrrädern und Schuhen. (Quelle: cbj)


ACHTUNG: Es handelt sich hierbei um eine Rezension zum zweiten Band der Reihe. Eine zum ersten Buch findet ihr hier: „Herrscherin der tausend Sonnen“ (Band 1) von Rhoda Belleza


Der spannende Kampf um die Macht im Universum geht weiter

Rhee, zukünftige Herrscherin von Kalu, steht vor Erzfeind Nero, dem Medienstar, der sie ermorden lassen wollte. Schließt sie einen Deal mit ihm oder entlarvt sie Neros perfide Absichten und entfesselt somit einen Krieg, den sie im Alleingang kaum gewinnen kann? Doch am anderen Ende des Universums plant Aly, Rhees gesuchter vermeintlicher Mörder, Nero zu töten, sobald sich die Gelegenheit bietet. Gleichzeitig versucht Alys Freundin Kara, den Overwriter zu vernichten, mit dem Nero die Erinnerung aller manipulieren und sich das Universum untertan machen will. Von alledem ahnt Rhee nichts – und schon gar nicht, dass Kara ihre totgeglaubte Schwester Josselyn ist, und damit die wahre Thronerbin. (Quelle: cbj)

Normalerweise bin ich nicht der allergrößte Fan von Science Fiction Geschichten, doch nachdem mich der erste Band so positiv überrascht hatte, war ich sehr gespannt auf den zweiten. Auch diesmal ist wieder ein Glossar mit all wichtigen Figuren und Planeten vorhanden, was hilfreich ist. Doch diesmal hat es leider nicht ausgereicht. Ich hatte große Probleme, in die Geschichte einzusteigen. Mit Namen von politischen Streitkräften, Organisationen und Intrigen auf den unterschiedlichen Planeten wird nur so um sich geworfen, sodass ich über 100 Seiten brauchte, um wieder im Geschehen durchzusteigen. Der Krieg wütet, was der Geschichte durchaus spannende Elemente beschert, doch diesmal konnte es mich weder packen noch fesseln. Ehrlich gesagt, war es sogar anstrengend zu lesen und ich habe wenig verstanden. Die Verstrickungen sind komplex, wer gerade mit wem verbündet oder verfeindet ist. Ein leichter Lesegenuss ist dies keineswegs. Ich denke, es ist eine Geschmacksfrage, inwieweit einem diese Art von Geschichte gefällt. Ich jedoch möchte mich von Büchern berieseln, begeistern und hinreisen lassen und nicht krampfhaft versuchen, die taktischen Züge zu verstehen. Somit war es leider einfach nichts meins.

Da ich echt lange Zeit gebraucht habe, um den roten Faden wieder zu erlangen, habe ich die Lust daran verloren, mich mit der Geschichte auseinanderzusetzen. Deshalb habe ich die Entscheidung gefällt, das Buch nach 150 Seiten abzubrechen und die Reihe somit an dieser Stelle zu beenden.

Leseprobe


*Dieser Link ist bei dem Amazon Affiliate Partnerprogramm mit meinem Profil hinterlegt. Falls das Produkt über diesen Link gekauft werden sollte, werde ich zu einem kleinen Teil an dem Gewinn beteiligt. Der Kaufpreis bleibt für euch derselbe.  Somit könnt ihr mich und meinen Blog unterstützen, wobei ich euch natürlich auch rate, unsere kleinen geliebten Buchläden nicht aussterben zu lassen. ♥

**An dieser Stelle möchte ich mich beim Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken! Meine Meinung bleibt dennoch stets ehrlich und unverfälscht, versprochen.


Wie sieht es bei euch aus? Könnt ihr Bücher leichtfertig abbrechen oder kostet es euch eine gewisse Überwindung?

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.