Review: Harry Potter™: The Exhibition – Ausstellung in Potsdam

vor einigen Tagen habe ich die Ausstellung Harry Potter™: The Exhibition in Potsdam besucht. Gerne möchte ich euch einen kleinen Einblick geben und meine Meinung teilen. Denn die Ausstellung geht nur noch bis zum 10. März und ob sie wirklich sehenswert ist, erfahrt ihr im folgenden Post. Viel Spaß beim Lesen! ♥

Die Ausstellung befindet sich in der Caligari Halle am Filmpark Babelsberg in Potsdam. Das liegt etwa 30 km vor Berlin und ist somit zentral zu erreichen.

Adresse: Marlene-Dietrich-Allee 9, 14482 Potsdam-Babelsberg

Harry Potter™: The Exhibition wird diesen Herbst nach Deutschland zurückkehren und den deutschen Fans zum zweiten Mal die Möglichkeit bieten, Tausende von Requisiten, Kostümen und Kreaturen aus den Harry-Potter-Filmen aus nächster Nähe zu betrachten. Die etwa 1.600 Quadratmeter umfassende Wanderausstellung bietet eine originäre Atmosphäre, die von den Hogwarts™ Film-Sets inspiriert ist. Die Besucher erhalten Einblicke in die verblüffende Kunstfertigkeit hinter den echten Kostümen, Ausstattungsstücken und Kreaturen der Kinofilme. Die Ausstellung bietet Einblicke in die beliebtesten Orte der Filme einschließlich des Gryffindor™ Gemeinschaftsraums und -Schlafsaals, der Klassenräume für Zaubertränke und Kräuterkunde und des Verbotenen Waldes. Diese sind mit Tausenden von authentischen Requisiten, Kostümen und Kreaturen gefüllt, die bei den Dreharbeiten für die ikonische Serie verwendet wurden. Neben den eindrucksvollen Raum-Inszenierungen und Darstellungen gibt es mehrere interaktive Elemente. Gäste können den Quidditch™ -Bereich betreten und einen Quaffle-Ball werfen, ihre eigene Alraune™ im Kräuterkunde-Klassenzimmer ziehen und sogar eine Nachbildung von Hagrids Hütte besichtigen und in seinem riesigen Armlehnstuhl sitzen. (Quelle: Harry Potter – The Exhibition)

Als waschechter Potterhead durfte ich mir die Ausstellung natürlich nicht entgehen lassen. Ich habe den Besuch gleich mit einem Trip nach Berlin verbunden, was im Nachhinein auch echt sinnvoll war. Denn auch wenn die Ausstellung sehr beeindruckend ist, verbringt man maximal 1,5 Stunden dort. Dann hat man wirklich alles gesehen und auch jedes Schildchen gelesen. ^^ Auf den Schildern gibt es jedes Mal eine kurze Info, wann und wo beispielsweise das Kleidungsstück getragen oder der Gegenstand verwendet wurde. Ich gehe mal davon aus, dass hauptsächlich Harry Potter-Fans diese Ausstellung besuchen und mit dieser Voraussetzung weiß man das alles schon. Einen Mehrwert gibt es dabei also nicht für uns. Deshalb empfehle ich euch unbedingt eine Audiotour für 6 € Aufpreis mitzubuchen. Dabei erhaltet ihr ein Gerät, welches ein wenig einer Fernbedienung mit einem Display ähnelt. Die Ausstellungsstücke sind teilweise mit Ziffern versehen, kommt ihr daran vorbei, gebt ihr einfach die Nummer auf eurem Audiogerät ein und haltet es euch ans Ohr. Nun bekommt ihr mehr Hintergrundwissen von den Designern und Co. Welches Material wurde verwendet, warum gerade dieses und wie viele Repliken gibt es? Das ist nicht nur sehr informativ, sondern auch sehr spannend, sodass es sich definitiv lohnt und die Ausstellung gut abrundet.

Harry Potter™: The Exhibition bietet unzählig viele Ausstellungsstücke. Ich kam aus dem Staunen gar nicht mehr heraus und mir fällt auch spontan kein Gegenstand oder Kleidungsstück ein, welches ich vermisst habe. Die epische musikalische Begleitung weckt das Harry Potter-Feeling ungemein. An der einen oder anderen Stelle wird das ganze auch olfaktorisch unterstützt, sodass man sich beispielsweise wirklich wie im modrigen Verbotenem Wald fühlt. Wie ihr der obigen Beschreibung entnehmen könnt, hat die Ausstellung auch interaktive Elemente zu bieten. Sie werten das Ganze nochmal ein wenig auf und sind auch spaßig, wenn man eins mit der Ausstellung wird. Allerdings hätte ich mir da mehr Elemente gewünscht, denn davon gibt es tatsächlich nur eine Hand voll.

Wer vielleicht nicht gerade mal eben nach London zu den Harry Potter Filmstudios fliegen kann, dem wird mit Harry Potter™: The Exhibition eine wunderbare Möglichkeit geboten, die Requisiten, Kostüme und Kreaturen hautnah zu erleben. Allerdings solltet ihr ernsthaft über eine Verbindung mit einem Städtetrip nachdenken, da es mir die weite Anreise und die Unterkunft ansonsten nicht wert gewesen wäre. Nehmt unbedingt die Audiotour, ansonsten kriegt ihr kaum neue Informationen und seid nur stille Betrachter. Schlussendlich war es für mich eine schöne Auszeit von der Realität und ein tolles Eintauchen in die magische Welt von Harry Potter. ♥


Weitere Infos rund um die Ausstellung bekommt ihr hier: https://www.harrypotterexhibition.de/


Wie habt ihr Harry Potter™: The Exhibition erlebt? Oder möchtet ihr die Ausstellung noch besuchen? Lasst es mich gerne in den Kommentaren wissen. (:

Schreibe einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld!

*

Ich stimme zu.