„The Modern Break-Up – Warum Liebe f*cking kompliziert ist“ von Daniel Chidiac

By Posted on 3 min Lesedauer

»Beim Dating scheine ich mich immer im Kreis zu drehen. Die, die ich will, wollen mich nicht, und die, die mich wollen, will ich nicht. Es ist immer dasselbe.«

Originaltitel: The Modern Break-Up – Autor: Daniel Chidiac – VerlagUllstein Buchverlage (15. Juni 2020) – Genre: Roman/Liebe & Beziehung  –Format: Taschenbuch (Klappenbroschur)- Buchlänge: 208 Seiten – Preis: 9,99 € – ISBN: 978-3548064321 – Erhältlich beiUllstein*Rezensionsexemplar

@daniel_chidiac

Daniel Chidiac begann 2013 mit dem Schreiben. Sein erster Ratgeber „Who Says You Can’t? You Do“ erschien ein paar Jahre später, wurde ein Bestseller in acht Ländern und von der Kritik gefeiert. Erst nach diesem Erfolg traute sich Daniel Chidiac in die Welt der Fiktion und ließ seiner Kreativität freien Lauf: „The Modern Break-Up“ ist sein erster Roman. (Quelle: Ullstein)

Ein Roman voller Wahrheiten über Dating, Trennungen und die Liebe: direkt, eindringlich und verdammt aufschlussreich
Es ist die erste Night Out seit Amelias Trennung im letzten Jahr. Mit ihrer besten Freundin trinkt sie Cocktails in einer New Yorker Bar, als sie Nick kennenlernt. Obwohl Nick und Amelia total verknallt sind, haben sie keinen Sex, sondern reden eine Nacht lang offen und ehrlich über ihre Datingerfahrung und darüber, was Männer und Frauen eigentlich so von der Liebe wollen. Das Gespräch ist eine Offenbarung für Amelia: endlich kümmert sie sich um sich selbst und ihr eigenes Glück. Aber der Kontakt zu Nick reißt nie ab … (Quelle: Ullstein)

Wenn ich das ideale Liebespaar beschreiben müsste, wären das wohl meine Großeltern. Einmal sagte ich zu meiner Oma, dass ich mir genauso eine Liebe und Beziehung herbeisehne, wie sie zu meinem Opa pflegt. Doch sie antwortete mir, dass ich sowas nicht mehr kriegen würde, denn – unsere Generation ist einfach anders. Und da muss ich ihr leider zustimmen, heutzutage wird das Thema Beziehung immer schwieriger und komplizierter… The Modern Break-Up greift genau diese Thematik auf und verpackt es dabei in einen unterhaltsamen Roman. Das Buch eröffnet neue Sichtweisen auf altbekannte Probleme und einen Schmöker, den ich kaum aus den Händen legen konnte.

Ich habe mich an so vielen Stellen wiedererkannt und beinah jede dritte Seite für meine beste Freundin und mich abfotografiert. Die Gespräche im Roman skizzieren naturgetreu das heute Dating- und Beziehungsgeschehen. Immer wieder musste ich den Charakteren zustimmen und mich ebenfalls fragen, wann und warum heute alles so furchtbar kompliziert geworden ist. Das Dilemma wird aus Frauen- und Männerperspektive geschildert, was die Debatten vielschichtig macht und aus ihren Diskussionen lassen sich neue Erkenntnisse ableiten. Das Buch hilft tatsächlich, besser zu verstehen, auch wenn es nicht so einfach ist.

»Viele Menschen sind mental nicht ganz auf der Höhe. Sie wurden verletzt, fühlen sich unsicher und haben Angst, sie selbst zu sein. Sie wollen niemanden an sich heranlassen. Wir haben alle einen Teufelskreis aufgebaut, bei dem jeder jeden verarscht.«

Ich habe dieses Buch inhaliert und geliebt. Ich habe mich an so vielen Stellen mit den Gedankengängen identifizieren können und bin auch definitiv zum Nachdenken angeregt worden. Ich habe mich einfach verstanden gefühlt, weshalb mir das Buch unter die Haut gegangen ist. Von mir gibt es an dieser Stelle eine dicke Leseempfehlung! ♥

Leseprobe


*An dieser Stelle möchte ich mich beim Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars bedanken! Meine Meinung bleibt dennoch stets ehrlich und unverfälscht, versprochen.


 

TEILEN MIT
signature

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Keine bisherigen Kommentare.